Rückkehr nach 14 Jahren

„Cowboy Junkies“ im Kulturbahnhof Vegesack

+
Margo Timmins und ihre Kollegen von den „Cowboy Junkies“ kommen zu einem seltenen Gastspiel nach Bremen. Die Band tritt im Kulturbahnhof Vegesack auf.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Gemeinsam mit Alan Anton gründeten die Geschwister Michael, Peter und Margo Timmins 1985 in Toronto, Kanada, die Band „Cowboy Junkies“. Im Bereich des Alternative Country sollten sie in den folgenden Jahren mit Alben wie „The Trinity Session“ (aufgenommen in einer Kirche) und „The Caution Horses“ stilprägend wirken, hörbar ist ihr Einfluss bis heute. Auch die Besetzung der Band ist über die Jahrzehnte gleich geblieben – durchaus eine Besonderheit.

2004 sind die „Cowboy Junkies“ das bisher letzte Mal in Bremen aufgetreten. Nun, 14 Jahre später, kommen sie wieder! Im Gepäck hat die Band ihr aktuelles Album „All That Reckoning“, das in diesem Jahr erschienen ist; das erste neue Album seit sechs Jahren. 

„Eine Band mit langer Geschichte, die nach wie vor hochaktuell klingt – das ist eher die Ausnahme. Auf die ,Cowboy Junkies‘ trifft es zu“, heißt es in einer Vorschau. Und: „Selten vorher bezog sich Haupt-Songwriter Michael Timmins so entschieden auf die politischen und sozialen Realitäten dieser Tage. Musikalisch folgt das Quartett den vertrauten Bahnen, sorgt dabei aber für frische, manchmal gar aggressivere Akzente.“

Ergebnis: „Ein Songwriter-Rocksound mit Blues-, Folk- und Country-Einflüssen – so kennt man den eingespielten Vierer. Slow Motion ist Trumpf, Songs und Sound verbreiten eine intensive Atmosphäre. Im Mittelpunkt steht der magische, empfindsame Gesang von Margo Timmins, der zeitweise etwas Beschwörendes entfaltet.“

Live gilt das natürlich auch. Und ganz besonders. In der bremischen Reihe „Sparkasse in Concert“ spielen die Kanadier am Freitag, 16. November, im Kulturbahnhof Vegesack („Kuba“, Hermann-Fortmann-Straße 32). Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Tickets kosten etwa 19 Euro. Karten gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung.

Das von „Bremen Zwei“ präsentierte Gastspiel ist ein durchaus exklusiver Auftritt, handelt es sich doch um eines von insgesamt nur drei Deutschland-Konzerten (die anderen Spielorte sind Berlin und eine gewisse Stadt an der Elbe).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Äußerst ungewöhnlich": 20 Grad mitten im Februar

"Äußerst ungewöhnlich": 20 Grad mitten im Februar

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Meistgelesene Artikel

Detlef und Jan Pauls eröffnen renoviertes Uni-Gästehaus auf dem Teerhof

Detlef und Jan Pauls eröffnen renoviertes Uni-Gästehaus auf dem Teerhof

Neidische Männer verprügeln Glückspilz am Spielautomaten

Neidische Männer verprügeln Glückspilz am Spielautomaten

Bremens Feuerwehrleute erhalten neuen Schutz vor giftigen Stoffen

Bremens Feuerwehrleute erhalten neuen Schutz vor giftigen Stoffen

Krebserkrankung: Chronisch statt tödlich - Therapie deutlich verbessert

Krebserkrankung: Chronisch statt tödlich - Therapie deutlich verbessert

Kommentare