Missgeschick beim Hamburger SV

Zweite Liga lacht über Hamburg: HSV blamiert sich mit Mega-Panne bei Twitter

+
Im Hintergrund des Bildes sind viele Fans zu sehen. Doch leider sind es keine HSV-Fans...

Der Hamburger SV wollte das Spitzenspiel gegen den 1. FC Köln bei Twitter bewerben. Doch dem HSV unterlief eine Panne, die Zweite Liga lacht lacht über Hamburg.

  • Social-Media-Panne beim HSV: In einem Tweet des Vereins aus Hamburg wurden die Fans vom 1. FC Magdeburg versehentlich abbgebildet
  • Das passierte, weil die zwei Mannschaften ähnliche Vereinsfarben haben
  • Viele Fans machen sich über den Hamburger SV richtig lustig
  • 1. FC Köln bestätigt extreme Ticket-Nachfrage für Schlagerspiel

Update vom 14. April, 16.18 Uhr: Am Montag steigt in der Zweiten Liga das Mega-Topspiel zwischen den Traditionsklubs 1. FC Köln und Hamburger SV. Das Duell der beiden Topteams elektrisiert auch die Fans in einem extremen Ausmaß. "Wir hätten 150.000 Karten verkaufen können", berichtet FC-Torhüter Timo Horn." Bei den "Geißböcken" ist die Resonanz bei den Zuschauern in dem gleichen Maße, wie man es vor noch gar nicht allzu langer Zeit im Europapokal noch gegen den FC Arsenal erlebt hatte.

Zweite Liga: HSV macht sich mit Twitter-Panne zur totalen Lachnummer

Hamburg - Fehler passieren, das ist normal. Doch wenn man eine wichtige Fußballmannschaft repräsentiert, sollte man vielleicht ein bisschen besser darauf aufpassen, was man auf den sozialen Netzwerken postet. Das musste das Social-Media-Team des HSV Hamburg am Donnerstag (11.04) lernen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Zugegeben: Bei diesem Fehler kann man wirklich Verständnis haben. Denn es gibt eine wichtige Sache, die den HSV Hamburg und den 1. FC Magdeburg verbindet und das sind die Farben der Vereine: Beide Mannschaften spielen nämlich in blau-weißen Trikots. Doch damit ist auch Schluss mit Ähnlichkeiten. Ganze 12 Tabellenplätze trennen die zwei Vereine und während der HSV sich im Kampf um den Wiederaufstieg in die Bundesliga befindet, kämpft Magdeburg um den Klassenerhalten in der zweiten Liga. Unterschiedlicher könnten die Mannschaften eigentlich nicht sein.

Und doch hat es das Social-Media-Team des HSV geschafft, die Vereine durcheinander zu bringen. Auf Twitter wollten die Social-Media-Manager der Zweitligisten mit einem besonderen Post für das anstehende Spiel gegen den 1. FC Köln am kommenden 15. April werben. Dafür wählten sie ein Hintergrundbild, in dem mehrere jubelnde Fans zu sehen sind, die blau-weißen Schals halten. So weit, so gut. Schade nur, dass es sich dabei um die falschen Fans handelt!

Zweite Bundesliga: HSV verwechselt seine Fans - Magdeburg fühlt sich vom Hamburger SV geehrt

Bei einer näheren Betrachtung ist "Magdeburg" deutlich auf den Schals zu lesen. Ein Detail, das nicht unbemerkt blieb. Vor allem beim Social-Media-Team des 1. FC Magdeburg, das sich sofort mit einem Tweet bei den Tabellen-Zweiten meldete: "Lieber @HSV, es ehrt uns, dass es unsere Fans auf eure Veranstaltungsgrafik geschafft haben, aber sie gehören uns."

Auch die Fans beider Mannschaften machten sich sofort über den Fehler lustig. Ein User schreibt zum Beispiel: "Irgendwie schon lustig. Hoffe, die HSV Fans sehen das mit ähnlichem Humor." Ein Magdeburg-Fan will wissen, warum es zu der Verwechslung kam: "Wir sehen einfach besser aus..." Und ein weiterer User ist der Meinung, dass man die Sache hätte anders regeln können: "Ne kurze Direktnachricht an die KollegenInnen des @HSV wäre lässiger gewesen. Aber das ist vermutlich nicht so hip."

Die Antwort des HSV ließ natürlich nicht lange auf sich warten. Auf Twitter veranstalteten sie ein kleines Fehlersuche-Spiel für den 1. FC Magdeburg - diesmal allerdings mit Absicht.

In Hamburg haben Polizisten einen goldenen Luxus-Wagen beschlagnahmt: Der Grund ist kurios, wie nordbuzz.de* berichtet. Sabia Boulahrouz zeigt alles! Die Ex-Freundin von Fußballspieler Rafael van den Vaart ließ sich für den "Playboy" fotografieren, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

fm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Putin sieht Chancen für Lösung im Atomkonflikt mit Nordkorea

Putin sieht Chancen für Lösung im Atomkonflikt mit Nordkorea

Auf Föhr lässt sich Urlaub machen fast wie in alten Zeiten

Auf Föhr lässt sich Urlaub machen fast wie in alten Zeiten

Designhotels in Österreich setzen auf besonderes Ambiente

Designhotels in Österreich setzen auf besonderes Ambiente

Handycap-Pflege auf virtuellem Green

Handycap-Pflege auf virtuellem Green

Meistgelesene Artikel

Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft

Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft

Nach Pokalaus gegen Bayern: Maxi Eggestein verrät pikantes Detail zum Elfmeter

Nach Pokalaus gegen Bayern: Maxi Eggestein verrät pikantes Detail zum Elfmeter

Kommt Callum Hudson-Odoi trotz schwerer Verletzung? Hoeneß: „Ich denke, dass...“

Kommt Callum Hudson-Odoi trotz schwerer Verletzung? Hoeneß: „Ich denke, dass...“

Ex-FC-Bayern-Spieler bei Markus Lanz: ZDF-Moderator sorgt mit pikanter Frage für Sprachlosigkeit

Ex-FC-Bayern-Spieler bei Markus Lanz: ZDF-Moderator sorgt mit pikanter Frage für Sprachlosigkeit

Kommentare