Mission Klassenerhalt

Badens Zweitliga-Volleyballer wollen Chance nutzen

Auch für das Spiel gegen Bocholt hat Coach Fabio Bartolone einen klaren Match-Plan.

Baden – Nach einer recht kurzen Winterpause sind Badens Zweitliga-Volleyballer morgen schon wieder gefordert, beginnt in eigener Halle gegen den TuB Bocholt (16 Uhr) der zweite Teil der Mission Klassenerhalt. Trainer Fabio Bartolone will dabei mit seinen Badener Jungs die „Chancen nutzen und angreifen.“

Denn er als auch sein Manager Peter-Michael Sagajewski sind überzeugt, „dass es an diesem Spieltag die ein oder andere Überraschung geben könnte. Denn viel Zeit für eine optimale Vorbereitung blieb allen nicht.“ Deshalb glaubt Sagajewski auch, dass das Pendel am Sonntag in der Lahofhalle in jegliche Richtung ausschlagen könnte.

So wie im Hinspiel, als die Badener als klarer Underdog beim derzeitigen Tabellensechsten aufschlugen und letztlich einen glücklichen Punkt mit auf die Heimreise nehmen durften. „Und hätten wir damals schon die breite Brust gehabt, die wir spätestens nach dem Sieg gegen Moers innehaben, dann wären sogar zwei Zähler drin gewesen. Doch damals mussten wir uns noch finden und hatten noch nicht das nötige Selbstbewusstsein. Das hat sich jetzt sicher etwas gedreht“, sagt der Badener Manager, dessen Team vor dem anstehenden Rückrundenmatch personell aus dem Vollen schöpfen kann. Wie übrigens auch der Gegner. Der konnte vor ein paar Tagen noch schnell ein Testspiel gegen eine kanadische Studenten-Mannschaft absolvieren, das die Bocholter mit 4:1 dominierten. „Das war ein gutes Testspiel, weil wir etwas ausprobieren konnten und auch jugendliche Spieler zum Einsatz gekommen sind“, so der niederländische TuB-Trainer Henk Goor.  

vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EU ringt um Brexit-Verschiebung - Schwierige Verhandlungen

EU ringt um Brexit-Verschiebung - Schwierige Verhandlungen

Fotostrecke: Impressionen vom Werder-StubenQuiz mit Rollo Fuhrmann

Fotostrecke: Impressionen vom Werder-StubenQuiz mit Rollo Fuhrmann

Das sind 2019 die reichsten Menschen der Welt - einer überrascht

Das sind 2019 die reichsten Menschen der Welt - einer überrascht

Kleiner Kraftprotz mit wenig Stromhunger

Kleiner Kraftprotz mit wenig Stromhunger

Meistgelesene Artikel

Zwei dominante Reiterinnen

Zwei dominante Reiterinnen

Marvin Pfeiffer wagt den Sprung in die 3. Liga

Marvin Pfeiffer wagt den Sprung in die 3. Liga

„Würde gerne der Leitwolf werden“

„Würde gerne der Leitwolf werden“

Katz-Team steht vorm Titel – 25:24

Katz-Team steht vorm Titel – 25:24

Kommentare