Die Stationen des Ex-Bremers 

Marko Marin: Seine Karriere in Bildern

Anfang 2007 schaffte Marko Marin den Schritt aus der Jugend von Borussia Mönchengladbach zu den Profis. Er absolvierte insgesamt 72 Pflichtspiele für die Fohlen.
1 von 16
Anfang 2007 schaffte Marko Marin den Schritt aus der Jugend von Borussia Mönchengladbach zu den Profis. Er absolvierte insgesamt 72 Pflichtspiele für die Fohlen.
Im Sommer 2009 wagte der 1,70 Meter große Mittelfeldmann nach einer rasanten Entwicklung den Sprung zu Werder Bremen.
2 von 16
Im Sommer 2009 wagte der 1,70 Meter große Mittelfeldmann nach einer rasanten Entwicklung den Sprung zu Werder Bremen.
Marin spielte mit Werder in der ChampionsLeague und wurde Nationalspieler.
3 von 16
Marin spielte mit Werder in der Champions League und wurde Nationalspieler.
Auch Trainer Thomas Schaaf hatte großen Anteil am Aufschwung von Marko Marin, der insgesamt 116 Pflichtspiele für Werder absolvierte. Den ganz großen Durchbruch schaffte er bei Werder aber nicht.
4 von 16
Auch Trainer Thomas Schaaf hatte großen Anteil am Aufschwung von Marko Marin, der insgesamt 116 Pflichtspiele für Werder absolvierte. Den ganz großen Durchbruch schaffte er bei Werder aber nicht.
Zwischen 2008 und 2010 absolvierte Marin 16 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft. Darunter zwei Spiele bei der WM 2010 in Südafrika.
5 von 16
Zwischen 2008 und 2010 absolvierte Marin 16 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft. Darunter zwei Spiele bei der WM 2010 in Südafrika.
Nach drei Jahren bei Werder wechselte Marin im Sommer 2012 an die Stamford Bridge zum FC Chelsea. Die Engländer zahlten 8 Millionen Euro und freuten sich auf den „German Messi“.
6 von 16
Nach drei Jahren bei Werder wechselte Marin im Sommer 2012 an die Stamford Bridge zum FC Chelsea. Die Engländer zahlten 8 Millionen Euro und freuten sich auf den „German Messi“.
2012/13 gewann Marin mit Chelsea die Europa League. Er konnte sich jedoch in dem starken Londoner Kader nicht durchsetzen - und wurde mehrfach verliehen.
7 von 16
2012/13 gewann Marin mit Chelsea die Europa League. Er konnte sich jedoch in dem starken Londoner Kader nicht durchsetzen - und wurde mehrfach verliehen.
2013 wurde Marin nach Spanien zum FC Sevilla verliehen.
8 von 16
2013 wurde Marin nach Spanien zum FC Sevilla verliehen.

Nachdem Marko Marin bei Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen auf sich aufmerksam gemacht hatte, wurde er vom englischen Topclub FC Chelsea gekauft. Es war der Beginn einer Odyssee durch den europäischen Fußball. Bei Roter Stern Belgrad misst sich Marin jetzt jedoch wieder mit den ganz Großen. Seine Karriere in Bildern.

Klickt euch durch die Karriere des Ex-Bremers.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Bremen - Zum Ende der Hinrunde haben wir uns gefragt, wer sind eigentlich die wertvollsten elf Bundesliga-Profis bei den Grün-Weißen? Für euch haben …
Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Rotenburger Weihnachtsmärkte am dritten Advent

Am dritten Advent waren wieder viele Bürger aus Rotenburg und umzu auf einem der am Wochenende angebotenen zauberhaften Weihnachtsmärkte unterwegs. …
Rotenburger Weihnachtsmärkte am dritten Advent

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Am Dienstagnachmittag absolvierten die Werder-Profis ihr Abschlusstraining vor dem Bundesliga-Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Claudio Pizarro …
Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Edda Bormanns Weihnachtswerkstatt „Lunaria“

Nachdem sie im vergangenen Jahr eine schöpferische Pause eingelegt hatte, öffnete Edda Bormann in diesem Jahr schon traditionell am dritten …
Edda Bormanns Weihnachtswerkstatt „Lunaria“

Meistgelesene Artikel

Sargent verdreifacht seinen Marktwert

Sargent verdreifacht seinen Marktwert

Verlorene Bremer Hoffnungen

Verlorene Bremer Hoffnungen

Klaassen kann - Veljkovic gegen Leipzig wieder dabei

Klaassen kann - Veljkovic gegen Leipzig wieder dabei

Mögliche Aufstellung: Gibt Sahin den Quarterback?

Mögliche Aufstellung: Gibt Sahin den Quarterback?

Kommentare