Werders Personalsituation entspannt sich

Osako und Toprak direkt in die Werder-Startelf gegen Leverkusen? Kohfeldt: „Alles möglich“

+
Yuya Osako (li.) und Ömer Toprak (r.) könnten im Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen am Samstag ihr Comeback für den SV Werder Bremen feiern.

Bremen - Positive Nachrichten aus dem Lazarett des SV Werder Bremen: Die Langzeitverletzten Yuya Osako und Ömer Toprak werden für das schwierige Auswärtsspiel der Grün-Weißen bei Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 18.30 Uhr) höchstwahrscheinlich in den Kader zurückkehren.

„Beide haben die Trainingswoche gut überstanden und werden heute trainieren. Sie sind definitiv Kandidaten für das Wochenende“, erklärte Florian Kohfeldt, Trainer des SV Werder Bremen, auf der Pressekonferenz am Donnerstag und fügte an: „Ömer Toprak ist naturgemäß noch einen Tick weiter, weil er auch schon wieder länger im Training dabei ist als Yuya. Bei Yuya ist aber alles möglich - von Startelf über Bank bis hin zur Möglichkeit, dass er noch geschont wird.“

Eine Einsatzgarantie wollte Kohfeldt aber keinem seiner beiden Rückkehrer aussprechen: „Wir müssen bei Ömer auch die gesamte Woche und die Tatsache, dass wir drei Spiele vor der Brust haben, im Blick behalten. Dass Ömer nach seiner langen Verletzungspause alle drei Partien absolviert, kann klappen, muss aber nicht klappen.“ Hintergrund ist die bevorstehende Englische Woche - bestehend aus dem Auswärtsspiel gegen Leverkusen, dem Pokalspiel am Mittwoch gegen Heidenheim und dem Heimspiel am darauffolgenden Samstag gegen Freiburg.

Werder Bremen: Niklas Moisander soll in der kommenden Woche ins Teamtraining zurückkehren

Erst am Dienstag waren beide Profis ins Mannschaftstraining der Bremer zurückkehrt. Yuya Osako hatte sich im September eine schwerwiegende Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen und war seitdem ausgefallen. Ömer Toprak war indes schon einmal ganz nah am Comeback nach seiner Muskelverletzung in der Wade, trainierte vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt sogar wieder mit der Mannschaft, musste wegen einer Belastungsreaktion aber doch wieder zwei Wochen passen.

Definitiv noch kein Thema für das bevorstehende Gastspiel bei der Werkself ist Kapitän Niklas Moisander. Der Abwehrchef wird aber nach dem Leverkusen-Spiel ins Teamtraining zurückkehren. „Er wird am Sonntag wieder mit der Mannschaft trainieren“, sagte Kohfeldt. (mwi)

Mehr News zu Werder Bremen

Am Samstagabend steigt das Topspiel zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen – so seht ihr die Partie im TV, im Live-Stream sowie die Highlights. Stellt so Trainer Florian Kohfeldt auf? Ohne Christian Groß, mit Ömer Toprak - die voraussichtliche Aufstellung von Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen am Samstagabend.

Zur letzten Meldung vom 22. Oktober:

Werder-Comeback gegen Leverkusen? Bei Osako und Toprak „sieht es gut aus“

Der SV Werder Bremen hat am Dienstag einen ganz großen Schritt gemacht - raus aus der Verletztenmisere, hin zur Normalität: Die lange verletzten Yuya Osako und Ömer Toprak trainieren wieder mit der Mannschaft.

„Beide konnten wie geplant ins Training einsteigen. Yuya ein bisschen reduzierter als Ömer, der heute voll trainiert hat. Es war ein guter Einstieg für beide“, sagte Florian Kohfeldt, Trainer des SV Werder Bremen, nach der Einheit. „Es sieht gut aus, dass sie fürs Wochenende Kandidaten sind. Wie lange und in welcher Form, wird sich im Laufe der Woche entscheiden. Wobei ich bei Ömer deutlich positiver bin als bei Yuya.“

Yuya Osako hatte sich im September eine schwere Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen und war seitdem ausgefallen. Kohfeldt hatte schon für das Spiel gegen Hertha BSC auf den Angreifer gehofft, am Ende aber „Vernunft vor Risiko“ walten lassen.

Ömer Toprak war indes schon einmal ganz nah am Comeback nach seiner Muskelverletzung in der Wade, trainierte vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt sogar wieder mit der Mannschaft, musste wegen einer Belastungsreaktion aber doch wieder zwei Wochen passen.

Werder Bremen: Benjamin Goller trainiert alleine mit Florian Kohfeldt

Mit dem Einstieg ins Mannschaftstraining ist Toprak auch näher am Comeback als Innenverteidiger-Kollege Niklas Moisander. Der Kapitän stand am Dienstag immerhin wieder auf dem Platz und absolvierte eine gesonderte Einheit abseits der Mannschaft. Claudio Pizarro betrat derweil nicht den Rasen, sondern arbeitete im Weserstadion.

Etwas kuriose Randnotiz: Benjamin Goller absolvierte am Vormittag eine Sonder-Einheit alleine mit Trainer Kohfeldt. Das sieht man zwar auch nicht alle Tage, sei laut Werder Bremen aber ein normaler Vorgang. Es habe zeitlich einfach gut gepasst. (han)

Mehr News zu Werder Bremen

Für Thomas Schaaf, Interims-Co-Trainer von Werder Bremens U23, war das Spiel gegen Hannover 96 II auch das Wiedersehen mit seinem Ex-Spieler Christoph Dabrowski, der Werder 1999 durch ein Tor zum zum Klassenerhalt schoss.

Zur letzten Meldung vom 17. Oktober 2019:

„Vernunft vor Risiko“: Für Claudio Pizarro reicht‘s wohl - für Werder-Trio um Yuya Osako nicht

Beim SV Werder Bremen ist weiter Geduld gefragt. Für das Spiel gegen Hertha BSC muss Cheftrainer Florian Kohfeldt weiter auf Yuya Osako, Ömer Toprak und Niklas Moisander verzichten.

Der Coach will bei den verletzten Spielern nicht von seinem Grundsatz „Vernunft vor Risiko“ abweichen. „Samstag entscheidet sich nichts, deswegen ist es wichtiger, die Langzeitperspektive im Blick zu haben“, erklärte Florian Kohfeldt bei der Pressekonferenz des SV Werder Bremen am Donnerstag.

SV Werder Bremen: Ömer Toprak und Yuya Osako brauchen nach Verletzung noch Zeit

Yuya Osako war wochenlang wegen einer Oberschenkelverletzung ausgefallen und zu Beginn der Trainingswoche vor dem Hertha-Spiel auf den Platz zurückgekehrt. „Bei Yuya sah es zwischendurch so aus, dass es klappen könnte, aber wir verfolgen die Strategie, dass wir kein erhöhtes Risiko eingehen wollen“, sagte Kohfeldt.

Ähnlich sei es bei Ömer Toprak. Der Innenverteidiger hatte wegen einer Muskelverletzung in der Wade gefehlt und schien schon gegen Eintracht Frankfurt zurückzukehren, fiel dann aber doch aus. „Es hat sich eine Belastungsreaktion in der Wade eingestellt“, erklärte Kohfeldt und betonte: „Es ist aber keine Wiederverletzung.“ Toprak bekommt nun noch eine weitere Woche Aufbautraining. Kohfeldt hofft, dass der Türke in einer Woche gegen Bayer Leverkusen wieder dabei ist.

SV Werder Bremen: Claudio Pizarro wohl im Kader beim Heimspiel gegen Hertha BSC

Bei Niklas Moisander sei derweil schnell klar gewesen, dass es für Hertha nicht reicht. „Er ist wieder am Laufen. Wir können jetzt den Prozess der Wiedereingliederung Richtung Mannschaft starten“, berichtete der Coach. Es bleibt abzuwarten, ob Leverkusen oder erst das DFB-Pokal-Spiel gegen Heidenheim (Mittwoch, 30. Oktober) zum anvisierten Comeback-Termin werden.

Besser sieht es bei Claudio Pizarro aus, der sich zuletzt mit einigen „Wehwehchen“ herumgeschlagen hatte. Der 41-Jährige trainierte am Donnerstagvormittag - wie auch Toprak und Osako - individuell und dürfte für Samstag fit sein. Kohfeldt: „Ich gehe davon aus, dass er das Abschlusstraining macht und dann im Kader ist.“ Positiv auch für Werder: Alle Nationalspieler sind gesund von den Reisen mit ihren Nationalmannschaften zurückgekehrt.

SV Werder Bremen: Mehr grün-weiße News

Ist Josh Sargent nach seiner Länderspielreise in die Heimat wirklich wach genug für das Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen Hertha BSC? Ein anderer Spieler wird indes noch lange ausfallen: Kevin Möhwald von Werder Bremen macht sich aber keinen Druck. Gut, dass es bereits eine Alternative gibt: Neuzugang Benjamin Goller von Werder Bremen startet durch und wandelt auf den Spuren von Serge Gnabry und Leroy Sane. Trainer Florian Kohfeldt hält salutierende Profis von Werder Bremen indes für ausgeschlossen und hat sich dazu auch ein Meinungsbild in der Mannschaft verschafft.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Weiteres Todesopfer nach Zusammenstößen in Hongkong

Weiteres Todesopfer nach Zusammenstößen in Hongkong

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Wer hat die Ermittlungen zu Amri vor dem Anschlag abgewürgt?

Wer hat die Ermittlungen zu Amri vor dem Anschlag abgewürgt?

Meistgelesene Artikel

Der kritische Kohfeldt kämpft für sein Werder Bremen

Der kritische Kohfeldt kämpft für sein Werder Bremen

Kohfeldt über Winter-Transfers beim SV Werder Bremen: „Sind in der Lage zu reagieren“

Kohfeldt über Winter-Transfers beim SV Werder Bremen: „Sind in der Lage zu reagieren“

Freies Wochenende: Florian Kohfeldt spricht Werder-Profis Reise-Verbot aus

Freies Wochenende: Florian Kohfeldt spricht Werder-Profis Reise-Verbot aus

FCA-Manager Reuter kündigt Gespräch mit Michael Gregoritsch an - Werder-Wechsel wieder ein Thema?

FCA-Manager Reuter kündigt Gespräch mit Michael Gregoritsch an - Werder-Wechsel wieder ein Thema?

Kommentare